Allerlei FILzEREI - von Hand gefilzte Unikate.
FILzEN - ein sinnliches Vergnügen mit natürlichem Charme

Die Grube Samson

in Sankt Andreasberg zählt zu den bedeutendsten Montandenkmälern Europas. Hier wurden von 1521 bis 1910 vor allem Silbererze gefördert. Der Samson zählte lange zu den tiefsten Bergwerken der Welt und verfügt über die weltweit einzige noch betriebsbereite „Fahrkunst“. Beeindruckend sind auch die beiden Wasserräder, das 9 m hohe Kehrrad von 1820 und das 12 m hohe Kunstrad, das während der Führung wie vor Jahrhunderten mit Wasser angetrieben wird. Das heutige Gebäudeensemble ist das letzte komplett erhaltene Bergwerk des historischen Oberharzer Erzbergbaus. Die „Fahrkunst" ist ein anerkanntes internationales Maschinendenkmal. Seit 2010 gehört die Grube Samson als Teil der Oberharzer Wasserwirtschaft zum UNESCO-Welterbe Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft.

Im angeschlossenen Museum werden die unter anderem auch die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Bergleute und ihrer Familie vorgestellt. Teil der typischen Tracht und damit auch wesentliches Element des Selbstverständnisses eines Bergmanns war die „Mooskappe“, die den Kopf des Bergmannes schützte.

Das Copyright dieser Fotos hat Jochen Klähn. Sie wurden mir freundlicher Weise für diese Seite von der Grube Samson zur Verfügung gestellt und dürfen nicht anderweitig genutzt werden!